Naturheilpraxis Ulrike Kukuk

 Klassische Homöopathie                 Craniosacrale Osteopathie                

 Craniosacrale Osteopathie                                           

Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Dr. Sutherland auf der Basis der Osteopathie die Craniosacrale Osteopathie. Daraus entstand eine immer feinere, behutsamere und vollkommenere Methode, mit deren Hilfe Heilungsprozesse wirkungsvoll unterstützt werden können. Craniosacrale Therapie ist eine sanfte und zugleich tief wirkende Körperarbeit. Ich arbeite vor allem mit den Händen, wobei ich mit gezielten Bewegungen und nur ganz leichtem Druck den Körper auf Blockaden, Verspannungen und andere Veränderungen untersuche und dementsprechend behandle. Dabei wirke ich direkt auf das craniosacrale System ein, welches sich aus den Schädelknochen (Cranium), der Wirbelsäule, dem Kreuzbein (Sacrum), den Hirnhäuten sowie der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit zusammensetzt; oder auch indirekt über anlieg
ende oder entfernte Körperstrukturen.

Die viscerale Osteopathie ist die Behandlung der Organe. 

Beckenbeschwerden - Beinlängendifferenz, Schiefstand, ISG-Blockade

► Bandscheibenvorfall - Bandscheibenvorwölbung

► Wirbelblockaden 

► Knieschmerzen 

► Migräne, Tinnitus etc.


Craniosacrale Ostheopathie für Kinder und Säuglinge

Bei Kindern und vor allem Säuglingen wendet man spezielle Techniken an, um so sanft wie möglich zu behandeln.

Behandlungsschwerpunkte sind meistens:

  • Schiefhaltung
  • Geburtstrauma
  • Nabelschnur um den Hals
  • Atlasblockierung
  • Trink/Stillprobleme
  • Schlafstörungen uvm.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten rufen Sie mich bitte ganz unverbindlich an.